Feuerwehrverein Penig e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

21. Schlauchbootrennen & Feuerwehrfest

Veranstaltungen > 2017

21. Schlauchbootrennen & 155 Feuerwehrfest 2017

Am 02.09.2017 fand das diesjährige Peniger Feuerwehrfest statt, welches durch den Feuerwehrverein Penig e.V. und der Freiwilligen Feuerwehr Penig organisiert wurde.
Vormittags stand das 21. Peniger Schlauchbootrennen im Freibad Penig auf dem Programm. Außerhalb der Wertung starteten nach der Eröffnung der Veranstaltung unter großen Beifall aller Anwesenden die zwei Mannschaften der Peniger Minifeuerwehr. Im Anschluss bei der obligatorischen Siegerehrung erhielt jedes Kind noch eine mit den Peniger Feuerwehrfahrzeugen bedruckte Stiftetasche als Teilnahmepreis.

Anschließend erfolgte der Wettkampfbeginn. Es stellten sich insgesamt 40 Mannschaften in drei Kategorien der sportlichen Herausforderung des Peniger Schlauchbootrennens - 22x Männer, 3x Frauen, 15x Jugend. Auch in diesem Jahr konnten wieder einige neue Feuerwehren bei ihrer erstmaligen Teilnahme begrüßt werden (Geithain, Ottendorf, Gesau, Großweitzschen). Erfreulich war wieder die Teilnahme vom Peniger Männerballett des Faschingsclub Penig e.V., welches in sehr ansehnlichen Kostümen an den Start gingen sowie je ein Männer- und Jugendmannschaft vom Hundesportverein Penig 1926 e.V.

Wie gewohnt mussten zwei Bahnlängen  absolviert und beim Wendepunkt ein Wasserfass befüllt werden. Bei der Sonderaufgabe der Bademeister mussten die Bootsbesatzungen sich unter einem quer gespannten Seil hindurchkriechen ohne dies aktiv zu beeinflussen. Dies bewältigten alle Teilnehmer erfolgreich, auch wenn die ein oder andere Mannschaft durch die Sonderaufgabe und den Wasserstrahl aus einem Feuerwehr-Strahlrohr mit ihren Schlauchboot quer gestellt wurden.  Der eindrucksvollste Wertungslauf gelang der Männermannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Lunzenau, welche sich mit einem großen Vorsprung auf dem Zweitplazierten selbst ein Geschenk anlässlich deren Festwochenende zum 150-jährigen Bestehen machten und den Wanderpokal nach dem dritten Sieg in Folge nun behalten dürfen.

Platzierungen:
Männer
1. Lunzenau
2. Taura 1
3. Chursdorf

Frauen
1. Penig
2. Milkau
3. Wüstenbrand

Jugend
1. Wolkenburg
2. Frohburg
3. Pleißa 3

Nach dem Ende des Schlauchbootrennens begannen die Feierlichkeiten auf dem Spritzhof an der Leipziger Straße. Vor der Siegerehrung heizte die ‚Tuschka Dance Company‘ vom Dorfklub Tauscha den Anwesenden ordentlich ein. Zur Siegerehrung begrüßten wir unseren Bürgermeister Herrn Thomas Eulenberger, welcher gemeinsam mit dem Ortswehrleiter Michael Pohl die Siegerehrung vornahm.

Den ganzen Tag über waren bei den kleinen Besuchern vor allem die Feuerwehr-Hüpfburg des Fördervereins Freibad Penig e.V. sowie das Kinderschminken und das Glücksrad sehr gefragt.

Am Nachmittag zeigten die Kinder der Minifeuerwehr Penig ihr Können bei einem Löschangriff. Sie löschten unter den Augen ihrer Eltern und Großeltern schon wie die Großen. Im Anschluss zeigten die Flying Dancers vom Faschingsclub Penig e.V. akrobatischen Darbietungen.

Der letzte Programmpunkt an diesem Tage war eine Vorführung der Freiwilligen Feuerwehr Penig. Dabei musste eine offensichtlich bewusstlose Person aus einem Fahrzeug gerettet werden. Anders als gedacht kam jedoch nur ein nicht voll besetztes Fahrzeug zur Einsatzstelle auf dem Spritzenhof gefahren. Jedoch hatten die Einsatzkräfte entsprechende Einsatzjacken und Schutzhelme dabei, um sich im Publikum die notwendige Unterstützung von drei kräftigen Männern zu holen. Die drei ‚Neukameraden‘ arbeiteten dabei unter Anleitung der erfahrenen Einsatzkräfte und meisterten die Aufgabe hervorragend. Daher wurde ihnen im Anschluss ein Aufnahmeantrag für die Freiwillige Feuerwehr Penig übergeben.
Bei den Vereinsmitgliedern, den teilnehmenden Feuerwehren, dem Faschingsclub Penig e.V. dem Förderverein Freibad Penig e.V., dem Hundesportverein Penig 1926 e.V., der Firma Ladreas Nori/Gentsch GbR, der Stadtverwaltung Penig, den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Penig sowie unseren Familienangehörigen möchten wir uns für die geleistete Arbeit vor, während und nach dem Veranstaltung bedanken.

Vorstand Feuerwehrverein Penig e.V.

 
 
 

Einbindung von drei männlichen Besuchern in eine Vorführung der Feuerwehr

--> vielleicht ist der ein oder andere neue Kamerad dabei


Ein Videobeitrag befindet sich auf der Homepage des KabelJournals Chemnitzer Land.

Link zum Beitrag



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü