Feuerwehrverein Penig e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

16. Schlauchbootrennen und Feuerwehrfest

Veranstaltungen > 2012
 

Am 15.09.2012 fand das diesjährige Peniger Feuerwehrfest statt, welches durch den Feuerwehrverein Penig e.V. und der Freiwilligen Feuerwehr Penig organisiert wurde.
Den Anfang des Festtages machte das Schlauchbootrennen in seiner 16. Auflage. Nach dem Abstecher im letzten Jahr auf den Schlossplatz, wurde der Wettkampf wieder wie gewohnt im Peniger Freibad durchgeführt. Es konnten erneut zahlreiche Feuerwehren in den Kategorien ‚Männer‘, ‚Frauen‘ und ‚Jugend‘ begrüßt werden, so dass insgesamt 35 Mannschaften an den Start gehen konnten. Die jährlich wechselnde Sonderaufgabe der Bademeister stellte die Mannschaften vor eine besondere Herausforderung. So galt es dieses Mal einen Ball mit Hilfe eines Besenstiels über eine Bahnlänge vor dem Boot her zu treiben, ohne dass der Ball das Boot berühren sollte. Am Ende der Bahn musste ein Wasserfass mit Hilfe eines Leinenbeutels gefüllt werden, bevor die Schlauchbootbesatzung unter vollem Körpereinsatz zurück zum Startpunkt rudern musste.
Nach dem Ende des Schlauchbootrennens im Peniger Freibad begannen die Feierlichkeiten auf dem Spritzhof an der Leipziger Straße mit dem Auftritt der Kindertanzgruppe des Faschingsclubs Penig e.V. Im Anschluss erfolgte die Siegerehrung.

                                     Platzierungen:
                                                             Männer
                                                                         1. Lunzenau M1
                                                                         2. Chursdorf
                                                                         3. Hohenstein-Ernsthal M2

                                                            Frauen
                                                                        1. Elsdorf
                                                                        2. Penig
                                                                        3. Jugendtreff Kunze          

                                                           Jugend
                                                                        1. Markersdorf / Chemnitztal
                                                                        2. Kaufungen
                                                                        3. Oberlungwitz
  
Die Jugend kam am Nachmittag auch nicht zu kurz. Zum einen zeigten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Penig und der Minifeuerwehr bei einem Löschangriff ihr Können. Zum anderen konnte man den ganzen Tag über bei der Tombola der Jugendfeuerwehr zahlreiche Sachpreise gewinnen. Die kleinen Besucher kamen auf der Hüpfburg, beim Kinderschminken und bei Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto voll auf ihre Kosten. Die Technik der Freiwilligen Feuerwehr Penig wurde von einem Mitglied der Alters- und Ehrenabteilung den interessierten Besucher fachkundig erklärt.
Der Gemischte Chor Penig e.V. sorgte für stimmungsvolle Unterhaltung der Besucher, während die Feuerwehrfrauen Kaffee und ihren selbstgebackenen Kuchen verkauften. Im weiteren Verlauf des Nachmittags konnte sich jeder Besucher an einer Feuerlöschtrainer ausprobieren. Zudem sorgte die Peniger Scherzlöschgruppe bei ihrem Auftritt für Erheiterung, wobei einige Zuschauer eine unbeabsichtigte Abkühlung bei der Bekämpfung eines Brandes erhielten. Im Rahmen der Feierlichkeiten wurde der ehemalige Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Penig, Peter Fischer, zum Ehrenmitglied des Feuerwehrvereins Penig e.V. ernannt.
Am Abend begann der Feuerwehrball mit DJ Falk. Für mehrere Showeinlagen sorgten die EICHBERG-Allstars und das Männerballett des Faschingsclubs Penig e.V.. Dabei gab es jeweils einen feuerwehrspezifischen Auftritt zu erleben. Den Höhepunkt des Abends stellte eine Märchenstunde der besonderen Art dar. Die Männer der Peniger Scherzlöschgruppe zeigte eine nicht ganz ernst zu nehmende Darbietung des Märchens „Rotkäppchen“, welche die Lachmuskeln der Besucher sichtlich strapazierte.  
Es wurde anschließend bis spät in die Nacht gefeiert. Vielen Dank an dieser Stelle an die zahlreichen Besucher, welche zum Gelingen des Festes beitrugen.
Abschließend möchten wir uns herzlich bei den zahlreichen Sponsoren und Förderern des Feuerwehrfestes bedanken, welche uns in finanzieller, materieller und logistischer Art unterstützt haben. Ebenfalls möchten wir uns bei den Anwohnern rund um den Spritzenhof für ihr Verständnis zur Durchführung des Feuerwehrfestes bedanken. Ein besonderer Dank gilt den Mitgliedern des Faschingsclubs Penig e.V. und des Hundesportvereins Penig 1926 e.V., welche u.a. für das leibliche Wohl der Besucher des Feuerwehrfestes sorgten.
Bei den Vereinsmitgliedern, den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Penig und unseren Familienangehörigen möchten wir uns für die geleistete Arbeit vor, während und nach dem Fest bedanken.





















































Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü